Willkommen ...

 

... auf der Website der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Berg am Starnberger See! Wir laden Sie ein, sich hier über unsere Kirchengemeinde zu informieren. Wir freuen uns, wenn Sie immer wieder einmal vorbeischauen, auch einfach zum "Stöbern", und hoffen, dass Sie immer wieder Neues entdecken. Wenn Sie dazu Fragen und Anregungen haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.


Aktuelles und Gewesenes

 
 
Der tägliche tz-Ratgeber
heute: Glaubensfragen


Valentinstag: Herz oder nur Kommerz?

 

In seiner Bedeutung rangiert der Valentinstag heute für viele gleich hinter dem Muttertag. Was hat es mit dem Valentinstag ursprünglich auf sich – und heute? Hat er noch einen christlichen Sinn? Oder ist alles nur noch Kommerz?

Pfarrer Johannes Habdank geht seiner Geschichte und aktuellen Bedeutung nach.

 

Kateryna Kolisnychenko aus Charkiw
Bildrechte Kateryna Kolisnychenko

mit Kateryna Kolisnychenko aus Charkiv


Im Foyer des Katharina von Bora-Hauses zeigt die Künstlerin einen Monat lang das Triptychon „Файно“/„fayno“/„schön“ (2023). Bei der Vernissage am 8. Februar spielte der Musiker Oleksii Kolomiitsev auf der Gitarre eigene Kompositionen, mit denen er das Kriegsgeschehen in seiner Heimat reflektierte.

Einen Bericht von der Ausstellungseröffnung finden Sie im Starnberger Merkur, Fotos von der Vernissage  (Jörn Kachelriess) gibt es hier.

Kurzlebenslauf der Künstlerin nachstehend.

 
Der tägliche tz-Ratgeber
heute: Glaubensfragen


Darum klammern wir uns an Gottesbilder

 

Du sollst dir kein Bildnis machen! Das ist ein biblisches Gebot. Was bedeutet es heute in einer Welt, die voller Bilder ist, die oft mehr sagen, aber auch suggerieren als viele Worte? Pfarrer Habdank geht der Frage nach der ursprünglichen Bedeutung des Bilderverbots und seinem Sinn für heute in unseren Beziehungen nach.


Gedanken von Pfarrer Johannes Habdank
Hommage an den verstorbenen Karl Mordstein aus Wilzhofen


Im Foyer des Katharina von Bora-Hauses wird einen Monat lang das Gemälde „Großer weißer Brief I“ des Künstlers aus dem Jahr 2002 gezeigt.

Karl Mordstein wurde 1937 in Füssen geboren. Er besuchte die Werkkunstschule Augsburg und arbeitete als Grafiker in München, bevor er sich endgültig der Kunst zuwandte. 1972 richtete ihm die Galerie Margelik in München die erste Einzelausstellung aus, auf die über Jahrzehnte eine rege Ausstellungstätigkeit in Deutschland, Österreich und der Schweiz folgte, auch in den USA und in Japan wurden seine Arbeiten gezeigt.
Lindenbichl (Libi)
Libi-Wochenende - Back ti the island

 Für Details bitte Bild anklicken oder herunterladen.
Allgemeine Reisebedingungen.
Anmeldung direkt hier oder
QR-Code scannen.
 


Der aktuelle Gemeindebrief

Gemeindebrief November 2023 - Februar 2024

Letzte Änderung: 29.10.2023
Für Details und Downloads bitte Bild anklicken.

Frühere Gemeindebriefe im Archiv.


Flüchtlingshilfe in Berg


Tageslosung

Liturgischer Kalender

Liturgischer Kalender

Nächster Feiertag:

25.02.2024 Reminiszere

Wochenspruch: Gott aber erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren. (Röm 5,8)


Der nächste hohe kirchliche Feiertag:

28.03.2024 Gründonnerstag

Zum Kalender

Unsere nächsten Veranstaltungstermine