Sie sind hier: Home Aktuell

Aktuell

Predigttext Pfarrer Habdank

Aktuell >>

Liebe Gemeinde, ich erzähle Ihnen und Euch noch mehr über die vier Farben unserer Laterne mit ihren vielen Bedeutungen, die sie ja alle haben.

GRÜN ist die heilige Farbe des Islam, weil Lieblingsfarbe von Mohammed, Jesu Lieblingsfarbe ist mir nicht bekannt – das war Jesus wohl auch nicht so wichtig! Grün ist für uns die Symbolfarbe des Lebens, des Frühlings und daher auch die Farbe kultureller und vor allem wirtschaftlicher Blütezeiten – ob das DIE GRÜNEN wissen? Grün ist die Farbe der beginnenden Liebe, der Hoffnung; als einfachste der liturgischen Farben in den Kirchen ist Grün die Farbe der gewöhnlichen Sonntage im Gottesdienst und den Gewändern. Grün hat eine beruhigende Wirkung und ist jenseits von Gut und Böse. Grün ist die Farbe der Kreativität. Was bedeutet für Sie, für Dich GRÜN?

ROT – das edelste Rot ist das Purpurrot: Könige, Kardinäle und hohe Richter tragen Purpur. Der echte Purpur war ursprünglich violett, die kostbarste Stofffarbe der Antike, später rot, hergestellt aus dem roten Saft der Eier von Schildläusen. Rot war immer eine teure Farbe. Deshalb ist es für ganz besonders wertvolle Dinge ein Symbol.
Rot steht für das Blut als Sitz des Lebens und der Seele in alter Zeit, für Lebenskraft: Glück, Lebensfreude, Energie und Aktivität. Rot ist die Farbe aller Leidenschaften, der Liebe, aber auch des Hasses, der Aufregung, der Wut und des Zorns: Deswegen sagen wir: „Da sieht jemand nur noch Rot!“ Rot ist die häufigste Farbe in Fahnen und Flaggen, weil man es am besten sieht, und wir finden es auch als Signalfarbe bei Gefahr und Verboten, der Korrektur und Kontrolle. Der Nikolaus trägt einen roten Mantel – Rot der Liebe oder der Kontrolle? Oder sollte er mal einen blauen tragen? Was bedeutet für Sie, für Dich ROT?

BLAU ist die beliebteste Farbe bei Männern und etwas weniger auch bei Frauen, weil Blau viele gute Eigenschaften symbolisiert: Sympathie, Harmonie, Freundlichkeit, Freundschaft. Blau ist die Farbe der unbegrenzten Dimension: der Unendlichkeit, der Weite, der Ferne. Mit der Ferne hat die Treue zu tun, denn erst in der Ferne, wenn Gelegenheit zur Untreue gegeben ist, erweist sich die Treue als echt. Blau bedeutet Treue. Blaue Blumen, die Treue symbolisieren, sind Veilchen, Männertreu und Vergissmeinnicht. Treue, Vertrauen, Zuverlässigkeit, Entspannung, Stille – aber auch für Kühle, Härte, Gefühllosigkeit kann Blau stehen, je nach Farbton, wie das Blau ist. Geht es mehr Richtung Grün, ist es ein warmes Blau, geht es mehr Richtung Violett, ist es ein kühleres Blau. Leuchtendes Blau ist seit dem 13. Jahrhundert das Blau der Könige, heute das „Königsblau“ etwa des sog. Blaumanns oder der Vereinsfarben der „Königsblauen“! Dunkel-Blau waren die Uniformen der Preußen seit dem 17.Jahrhundert. Bis zum 1.Weltkrieg trugen deutsche Truppen dieses dunkle Preußisch-Blau, nur die Bayern hatten natürlich ihre eigene Farbe: das Hellblau. Weiß und Blau. Das sind seit jeher die Farben der himmlischen Mächte in Europa. Blau symbolisiert die Verbindung zum Göttlichen, zur Ewigkeit, zur Wahrheit. Blau ist die Farbe Marias, der am häufigsten gemalten Gestalt der christlichen Kunstgeschichte: ihr Mantel ist blau. Blau galt immer als sehr wertvolle Farbe. Was ist Ihnen, Dir an BLAU besonders wertvoll?

GELB – ist die Sonnenfarbe, heiter, leicht. Optimisten haben ein sonniges Gemüt, sagen wir. Idealisiert wird Gelb als Farbe des Lichtes zur Farbe der Erleuchtung. Gelb wird zu Gold, wenn das besonders Schöne und Wertvolle gemeint ist. In Asien ist Gelb die Farbe der Glückseligkeit, des Ruhms, der Weisheit und der Harmonie. Gelb steht wiederum bei uns aber auch für Neid, Geiz, Eifersucht und Egoismus, Verlogenheit und Lüge! Woran denken Sie, denkst Du, wenn "Du GELB siehst“?

Liebe Gemeinde, wenn man diese Laterne mit diesen ihren Farben wahrnimmt – es gibt ja auch noch andere Farben –, dann ist es schon auch wichtig zu sehen: welche Farben sind das, die ich da sehe, was bedeuten sie für mich? Das Entscheidende, wie so oft im Leben, spielt sich aber dahinter ab, hinter dem Sichtbaren. Da, wohin wir nicht sehen können. Dass da nämlich ein Licht ist hinter allem, das alles andere zum Leuchten bringt, das die Farben überhaupt erst wahrnehmbar macht und ihnen ihre vielen Bedeutungsmöglichkeiten ermöglicht, verleiht, die wir dann erst nachträglich mit unseren Augen, mit unserem geistigen Auge auf- und wahrnehmen können. Das ist sozusagen der Clou an unseerr Advents-Laterne: dieses eine Licht in ihr, das alles andere zum Leuchten bringt und lebendig macht.

Für uns Christen geht es – im übertragenen Sinne – um dieses eine Licht in der Advents- und Weihnachtszeit und darüber hinaus. Das Licht, das unser Leben mit seinen vielen Farben und Facetten beleuchtet und hell macht; das Licht, das hilft, die vielen Seiten und Dinge des Lebens schön und klar zu sehen; das Licht, das das Dunkle aufhellt, an das wir glauben mögen, weil dieses eine Licht die Quelle des Lebens ist. Und damit meine ich nicht irgendeine Lichtgestalt, sondern die eine: Jesus Christus. An ihn als das Licht der Welt zu glauben, das in den vielen Farben seines und unseres Lebens für uns leuchtet, dazu verhelfe uns Gott. Amen.

Zurück

Ansprechpartner, die Ihnen weiterhelfen

Service  

Pfarrer

Pfarrer Johannes Habdank

Telefon: 08151 - 50 494 oder
Mobil: 0160 / 97 93 96 17
Fax: 08151 - 95 552
E-Mail: johannes(dot)habdank(at)elkb(dot)de
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Service  

Sekretariat

Sekretärin Cornelia Jung

Telefon: 08151 - 97 31 76
Fax: 08151 - 97 31 77
E-Mail pfarramt(dot)berg-ev(at)elkb(dot)de
Bürozeiten: Mo. - Di. - Fr.
9.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Service  

Kirchenvorstand

Vertrauensmann
des Kirchenvorstandes
Florian Gehlen

Telefon: 08151 - 95 742
E-Mail florian(dot)gehlen(at)web(dot)de

Evangelisch-Lutherische

Kirchengemeinde

Berg am Starnberger See

Fischackerweg 10

82335 Berg

Tel.: 08151-97 31 76

        
         Newsletter
        


         Dreh mich um...
 
Newsletter
zu aktuellen Veranstaltungen und Neuigkeiten in der Kirchengemeinde Berg versenden wir in unregelmäßigen Abständen einen Newsletter.

Hier können Sie sich

für
den Newsletter registrieren.
         Online Anfrage
         für Taufe oder
        Trauung




         Dreh mich um...

Online Anfrage für Taufe oder Trauung

Wünschen Sie eine Taufe oder kirchliche

Trauung in der Gemeinde Berg?

 

 

       
       Berger
       BlechBläser





         Dreh mich um...

Berger Blechbläser

unter der Leitung vom Prof. Dr. Frieder Harz

Freitags 19.00-20.30 Uhr 
 

        Seniorenkreis

 

 


         Klick und ich dreh mich um...

Seniorenkreis

unter der Leitung von Hanna Schenk

I.d.R. jeden 3. Dienstag des Monats 15.00 - 17.00 Uhr

  Kinderchor   Projektchor

 
                                            Klick und ich dreh mich um...

Kinderchor

ab 6 Jahren, unter der Leitung
von Angelika Gehlen

Jeweils Dienstag
16.30 - 17.30 Uhr
im Katharina von Bora-Haus
 

Projektchor

unter der Leitung von
Frieder Harz

Projekte nach Absprache
Bekanntgabe der Proben hier