Sie sind hier: Home Aktuell

Aktuell

Kleine meditative Ansprache

Aktuell >>

Kleine meditative Ansprache am Ostermorgen 2014 zu Joh 21, 1-13

Es war am frühen Morgen. Dämmerung. Am See. Ihrem See in Galiläa. Seinem See.
Es wurde heller, noch nicht ganz. Langsam erst wird es Licht. Ein zarter Lichtglanz legt sich über den See und die Landschaft. Am Morgen. Morgenglanz der Ewigkeit?
Die Jünger, die Fischer waren, sind zurückgekehrt vom Ort des Grauens und der Enttäuschung. Wieder in der alten Heimat, die auch seine gewesen war. Sie gehen wieder ihrem Beruf nach, sind wieder in ihrem altgewohnten Alltag. Statt Menschenfischer zu sein, müssen sie wieder Fische fischen. Es geht um die Existenz, ganz elementar ums Überleben. Wie jede Nacht und jeden Morgen früher.
Heute Nacht haben sie nichts gefangen. Und noch sind sie draußen, auf dem See: Da hören sie vom Ufer eine Stimme, fremd – und doch irgendwie bekannt: Fahrt hinaus, Euer Fang wird groß sein!
Sie hören auf die Stimme. Es kommt ihnen irgendwie vor wie damals. Da hat ihnen schon einmal einer einen großen Fang beschert. Jesus: er hat sie, die einfachen Fischer, dann berufen, mit ihm zu gehen und Menschenfischer zu werden. Und sie wurden es, mit ihm. Jetzt wieder?
Die Stimme. Was war das? Ein Déjà-vu-Erlebnis, aus Übermüdung nach einer durchwachten Nacht, am Morgen in der Dämmerung – ja? Nein! –
Ja, er ist wieder da! Und sie machen wieder einen unglaublichen Fang, den Fang ihres Lebens! Und sie kommen wieder zu ihm, und er ist wieder bei ihnen! Und es ist ihnen, als wenn er selbst, wie damals, mit ihnen das Brot bricht. Sie halten Mahl mit ihm. Wie so oft, auch beim letzten Mal. Jetzt neu, nach seinem Tod, über ihn hinaus.
Der Totgeglaubte ist ihnen neu zum Lebendigen geworden, gibt ihnen neues Leben, neuen Mut, Hoffnung und Glauben an ihn. Ja, Jesus ist ihnen als der Lebendige, als ihr Christus erschienen, auferstanden in sein und ihr neues Leben im Glauben. Und sie werden wieder bei ihm sein, und er, Jesus wird für immer mit ihnen sein. Und mit seinen Menschen damals wie heute.
Jesus Christus ist auferstanden! Freude und Wunder über Wunder des Glaubens! Wir wollen alle fröhlich sein in dieser österlichen Zeit!

 

Zurück

Ansprechpartner, die Ihnen weiterhelfen

Service  

Pfarrer

Pfarrer Johannes Habdank

Telefon: 08151 - 50 494 oder
Mobil: 0160 / 97 93 96 17
Fax: 08151 - 95 552
E-Mail: johannes(dot)habdank(at)elkb(dot)de
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Service  

Sekretariat

Sekretärin Cornelia Jung

Telefon: 08151 - 97 31 76
Fax: 08151 - 97 31 77
E-Mail pfarramt(dot)berg-ev(at)elkb(dot)de
Bürozeiten: Mo. - Di. - Fr.
9.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Service  

Kirchenvorstand

Vertrauensmann
des Kirchenvorstandes
Florian Gehlen

Telefon: 08151 - 95 742
E-Mail florian(dot)gehlen(at)web(dot)de

Evangelisch-Lutherische

Kirchengemeinde

Berg am Starnberger See

Fischackerweg 10

82335 Berg

Tel.: 08151-97 31 76

        
         Newsletter
        


         Dreh mich um...
 
Newsletter
zu aktuellen Veranstaltungen und Neuigkeiten in der Kirchengemeinde Berg versenden wir in unregelmäßigen Abständen einen Newsletter.

Hier können Sie sich

für
den Newsletter registrieren.
         Online Anfrage
         für Taufe oder
        Trauung




         Dreh mich um...

Online Anfrage für Taufe oder Trauung

Wünschen Sie eine Taufe oder kirchliche

Trauung in der Gemeinde Berg?

 

 

       
       Berger
       BlechBläser





         Dreh mich um...

Berger Blechbläser

unter der Leitung vom Prof. Dr. Frieder Harz

Freitags 19.00-20.30 Uhr 
 

        Seniorenkreis

 

 


         Klick und ich dreh mich um...

Seniorenkreis

unter der Leitung von Hanna Schenk

I.d.R. jeden 3. Dienstag des Monats 15.00 - 17.00 Uhr

  Kinderchor   Projektchor

 
                                            Klick und ich dreh mich um...

Kinderchor

ab 6 Jahren, unter der Leitung
von Angelika Gehlen

Jeweils Dienstag
16.30 - 17.30 Uhr
im Katharina von Bora-Haus
 

Projektchor

unter der Leitung von
Frieder Harz

Projekte nach Absprache
Bekanntgabe der Proben hier