Sie sind hier: Home Aktuell

Aktuell

Andachttext Pfarrer Johannes Habdank

Aktuell >>

Kreuzweg 2012 - Station 4: „Jesus begegnet seiner Mutter“


Die Szene entstammt der kirchlichen Traditionsbildung. Sie hebt das Verhältnis Jesu zu seiner Mutter hervor. Es ist keine schmerzfreie Beziehung, zumindest für Maria. Darauf weist uns auch die kirchliche Tradition des Gedenkens an die Sieben Schmerzen Mariens hin. „Jesus begegnet seiner Mutter“ ist da auch Motiv 4, steht dort sogar im Zentrum.
Jesus sieht seine Mutter auf seinem Kreuzweg, am Wege, Momentaufnahme: seine Mutter, die Frau, aus deren Leib er geboren ward, die ihn groß gezogen hatte. Die Frau, die er als Zwölfjähriger im Tempel – als seinem wahren Zuhause – so verwundert und zum ersten Mal dupiert hatte; er, der hoch Begabte, von Anfang an von Gott Gegebene, der Gottessohn; Maria, die Gottesmutter, die Frau, die er später, als sie einmal mit ihm reden wollte, hart vor den Kopf gestoßen hatte mit den Worten: „Wer ist meine Mutter, und wer sind meine Brüder. Und er streckte die Hand aus über seine Jünger und sprach: Siehe da, das sind meine Mutter und das sind meine Brüder! Denn wer den Willen tut meines Vaters im Himmel, der ist mir Bruder und Schwester und Mutter.“ Das schmerzt Maria immer noch. Sie bleibt dennoch seine Mutter, nun mitleidend, bis zuletzt bleibt sie dabei, bleibt ihm nahe. Und wenn das Kreuz ihr das Herz bricht. Am Ende wird sie seinen Leichnam im Arm halten, wie seinerzeit den Kleinen, so Lebendigen. Das ist dann noch eine spätere Station dieses Kreuzwegs: die Pieta.
„Jesus begegnet seiner Mutter“ – eine urbildliche, archetypische Szene. Das Schlimmste, was einer Mutter widerfahren kann, ist, Sterben und Tod ihres Kindes erleben zu müssen. Damals wie heute. Ob durch Krieg, Gewaltakte oder Unfall, durch Krankheit oder Suizid. Ein wesentliches Stück des eigenen Lebens wird herausgerissen, eigenes Leben stirbt mit, ein Teil der Seele stirbt ab. Lebenslange Traumatisierungsfolgen plagen Menschen, Frauen und auch Männer, die den Tod ihres Kindes erleben mussten.
Maria steht als Urmutter für alle, die einen ähnlichen Verlust erleiden, damals wie heute und – erneut schmerzlicher wie tröstlicher Weise auch wohl in der Zukunft. Das wird es immer geben.
Jesus begegnet seiner Mutter Maria noch einmal: unterm Kreuz mit dem Lieblingsjünger Johannes, ein letztes Mal, wie es beim Evangelisten Johannes heißt: „Als nun Jesus seine Mutter sah und bei ihr den Jünger, den er lieb hatte, spricht er zu seiner Mutter: Frau, siehe das ist dein Sohn! Danach spricht er zu dem Jünger: Siehe, das ist deine Mutter! Und von der Stunde an nahm sie der Jünger zu sich.“ (Joh 19, 26-27)
Lasst uns beten: Wir bitten dich, Gott, um dein Erbarmen für alle, die ein Kind verloren haben und zu verlieren drohen. Schenke ihnen Kraft zum Weiterleben und den Trost, den kein Mensch ihnen geben kann. Wir rufen zu dir: Wir bitten dich, erhöre uns. Amen.

 

Zurück

Ansprechpartner, die Ihnen weiterhelfen

Service  

Pfarrer

Pfarrer Johannes Habdank

Telefon: 08151 - 50 494 oder
Mobil: 0160 / 97 93 96 17
Fax: 08151 - 95 552
E-Mail: johannes(dot)habdank(at)elkb(dot)de
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Service  

Sekretariat

Sekretärin Cornelia Jung

Telefon: 08151 - 97 31 76
Fax: 08151 - 97 31 77
E-Mail pfarramt(dot)berg-ev(at)elkb(dot)de
Bürozeiten: Mo. - Di. - Fr.
9.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Service  

Kirchenvorstand

Vertrauensmann
des Kirchenvorstandes
Florian Gehlen

Telefon: 08151 - 95 742
E-Mail florian(dot)gehlen(at)web(dot)de

Evangelisch-Lutherische

Kirchengemeinde

Berg am Starnberger See

Fischackerweg 10

82335 Berg

Tel.: 08151-97 31 76

        
         Newsletter
        


         Dreh mich um...
 
Newsletter
zu aktuellen Veranstaltungen und Neuigkeiten in der Kirchengemeinde Berg versenden wir in unregelmäßigen Abständen einen Newsletter.

Hier können Sie sich

für
den Newsletter registrieren.
         Online Anfrage
         für Taufe oder
        Trauung




         Dreh mich um...

Online Anfrage für Taufe oder Trauung

Wünschen Sie eine Taufe oder kirchliche

Trauung in der Gemeinde Berg?

 

 

       
       Berger
       BlechBläser





         Dreh mich um...

Berger Blechbläser

unter der Leitung vom Prof. Dr. Frieder Harz

Freitags 19.00-20.30 Uhr 
 

        Seniorenkreis

 

 


         Klick und ich dreh mich um...

Seniorenkreis

unter der Leitung von Hanna Schenk

I.d.R. jeden 3. Dienstag des Monats 15.00 - 17.00 Uhr

  Kinderchor   Projektchor

 
                                            Klick und ich dreh mich um...

Kinderchor

ab 6 Jahren, unter der Leitung
von Angelika Gehlen

Jeweils Dienstag
16.30 - 17.30 Uhr
im Katharina von Bora-Haus
 

Projektchor

unter der Leitung von
Frieder Harz

Projekte nach Absprache
Bekanntgabe der Proben hier